Erneuerbare Energien brauchen keine Brücken

Wenn die Atomlobby große Anzeigenkampagnen schalten kann, dann kann unsereiner das offenbar auch:

Eine europäische Vereinigung für erneuerbare Energien namens EUROSOLAR hat einen gar nicht so langen Text geschaltet, der mit all den Fehlinformationen und Lügen aufräumt, die uns Verbrauchern so erzählt werden.

Insbesondere über die zwischen uns immer wieder strittigen wirtschaftlichen Auswirkungen längerer Laufzeiten, auch in Bezug auf das geltende „Gesetz zur Beendigung der Atomenergienutzung“ von 2001 werden sehr eindeutige Ausführungen gemacht.

Ich behaupte weiterhin: Eine Mehrheit des Volkes will dies nicht, unsere Regierung tut es trotzdem gegen geltendes Recht. Damit ist sie rücktrittsreif.

Und immer noch weiß keiner, wohin mit dem Müll.

Apropos Müll (Atommüll jetzt, nicht Politmüll):

  • Woher kommt eigentlich der Mehrmüll in der Asse? Uuups, da hat doch jemand Fremdmüll in unserer Deponie entsorgt, ohne daß wir es gemerkt haben? Für wie doof hält man mich eigentlich?
  • War nicht schon der Umweltministerin Merkel bekannt, daß das nordrheinwestfälische Bergrecht einen bedarfsgerechten Ausbau von Gorleben nur nach Bodenenteignungen zulässt?
  • Hat nicht das Bundesamt für Strahlenschutz gerade entdeckt, daß die bisher „vergessenen“ radioaktiven Abfälle  von Forschungsreaktoren und vom Rückbau veralteter Reaktoren zu stark für Schacht Konrad strahlen und demzufolge auch noch in das sog. Endlager Gorleben müssen (praktischerweise ja ein Salzstock wie Asse)?
Advertisements
Veröffentlicht unter Energie, Politik | Kommentar hinterlassen

Sarrazynismus 1

Auf einer Seite namens Magda findet sich schon eine Ankündigung für unseren Thilo seine besten Sprüche in einem neuen Buch. Garantiert nur für Intelligenzerben. Die sehen das Muster.

Veröffentlicht unter Integration, Politik | Kommentar hinterlassen